Raimund

 

Vor ca. 20 Jahren wollte ich ein Schiff aus Ferrocement bauen. Die Information seinerseit über die Bautechnik und das Material waren recht mage und nur in wenigen Bücher zu finden. Kommentare und kluge Ratschläge von Zeitgenossen die mal was von Schiffen dieser Bauart gehört oder gesehen haben, ließen mich davon Abstand nehmen. Ich baute mir eine 14 Meter Motor-Dschunke und 6 Jahre später eine 26 Meter Segel-Dschunke aus tropischem Hartholz in Thailand. Derzeit fahre ich die Segels-Dschunke kommerziell als Charteschiff, und wünschte mir der Rumpf wäre aus Beton.

Die Vorteile eines Betonrumpfes sind für meine Zwecke nicht zu überbieten.
Heute habe ich die Möglichkeiten und Umgebung diese Projekt noch einmal anzugehen.
Ich freue mich über jede Anregung und Information zum Thema Betonschiffe.
Sollte jemand einen Hinweis auf ein Betonschiff über 18 Meter neueren Baudatums haben,
würde das meine Sammlung sehr bereichern.

Wenn sie mich direkt anschreiben möchten,
bin ich unter folgender Adresse zu erreichen.

mail@ferrocement-ships.com