S-Spant Segler

Freunde von S-Spantern und “Vollblut-Segelern” können an diesen zwei Beispielen erkennen, das die Ferrozement Bauweise ebenso für diese Schiffsformen kein Problem darstellen.
Der Auffwand für eine hängende Konstruktion oder das Kiel oben bauen ist eine bekannte und bewehrte Metode. Es gibt dutzende von ausgereiften Plänen und Vorlagen für diese Schiffstypen. In Serie werden sie wohl selten gebaut, da der Arbeitsaufwand den Marktwert schnell überschreitet.          rechts:  Paula – Erstbesitzer Clemens Oestereich

Infinity
* Length over all: 36.7 meters
* Waterline length: 34 meters
* Beam: 7.6 meters
* Draft: 3 meters
* Displacement: 150 tones
* Rig: Ketch,
* Build: 1977
* Builder: Monroe Shipyard in California
* Flag: German
* Eigner: Clemens Oestereich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kranich ist wohl einer der schönsten Beispiele einer pefekten Tour-Yacht.

Rumpf: Ferrocement mit welded wire mesh Armierung.
Länge über Alles: 15 Meter
Breite: 4,2 Meter
Tiefgang: 2 Meter
Displacement: 26 To

 

 

 

 

 

Queen Tala von  Dave Pople.
- Eine Samson Sea Brease.
Ca. 30 Jahre alt, und der Rumpf ist in tadellosem Zustand.

 

 

 

 

 

SY Encarnation

Rumpf: Ferrocement mit welded wire mesh Armierung.
Gebaut: 1978 bis 1985 von Willi Wende in Schnackenburg/Elbe
Länge über Alles: 21 Meter
Breite: 5,25 Meter
Tiefgang: 2,4 Meter

Fährt gegenwärtig als Chaterschiff in der Ostsee